Gruppenhistorie

1971 • Gründung der Firma JAKOB nebenberuflich.

1979 • Einrichtung einer Entwicklungsabteilung für Optoelektronik.

1988 • Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an der Fa. Optima Spanntechnik, Scheuerfeld.

1993 • Erwerb der Fa. Ott Maschinentechnik, Lengenwang.

1995 • Erwerb der Fa. GPA, Karlsruhe.

1995 • Gründung der Fa. JAKOB Vakuumtechnik.

1998 • Erwerb der Fa. IPT Ionen- und Plasmatechnik, Kaiserslautern

1999 • Umzug der Fa. JAKOB Antriebstechnik, JAKOB Vakuumtechnik, IPT Ionen und Plasmatechnik und ENEMAC in das neue Verwaltungsgebäude im Daimler Ring 42.

2001 • Erwerb der Fa. ALLMATIC Spannsysteme, Unterthingau

2005 • Umzug der Fa. ALLMATIC-JAKOB in die neue Immobilie Unterthingau

2005 • Eröffnung des neuen Verwaltungsgebäudes von OTT-JAKOB in Lengenwang

2006 • Übernahme der Fa. Trenkle + Schneider / Pfronten

2010 • Neubau T+S Jakob Werk 2 in Unterthingau

2012 • Übernahme der Firma Multitec, Nesselwang. Neubau Multitec-JAKOB

2013 • Verschmelzung von T+S JAKOB mit Multitec zu Multitec-JAKOB

2015 • Neubau Optima-JAKOB

Die Kommentare sind geschlossen